Plot 3680, Block 244, Kansanga, Kampala, Uganda
+256 393 202 907
info@matoketours.de
Mehr Infos
Home > Mehr Infos

F.A.Q.


Uganda zeichnet sich das ganze Jahr über durch ein für Europäer relativ angenehmes Klima mit Temperaturen zwischen 20°C bis 30°C aus. Dies verdankt Uganda seiner Höhenlage, die das tropisch-warme Äquatorialklima deutlich abkühlt. In den meisten Landesteilen erwartet Sie eine für den Organismus gut verträgliche trockene Wärme. Im Gebirge (Mt. Elgon, Ruwenzori) und in den höheren Lagen liegen die Temperaturen deutlich niedriger.

Die erste der jährlich zwei Regenzeiten beginnt im März und endet im Juni, die zweite Regenzeit dauert von Oktober bis November. Die beste Reisezeit ist während der zwei Trockenzeiten von Juni bis September sowie Dezember bis Februar. Für eine Besteigung des Ruwenzori oder Mt. Elgon sollten Sie einen der sehr trockenen Monate Dezember/Januar und August wählen. Das Land ist jedoch auch während der Regenzeit bereisbar, da sich die Niederschläge meist auf wenige Stunden am Tag beschränken. Allerdings sind einige Nationalparks während der Regenzeit schwerer erreichbar.

  • Reisepass
  • Gelbfiebernachweis
  •  Visa apllication form & 50 US$ für das Visum (zahlbar bei Ankunft am Flughafen in Uganda)
  •  Bargeld in Dollar/Euro für private Ausgaben (Lebensmittel, Getränke, Souvenirs, etc.)
  • Mückenschützmittel mit dem Wirkstoff DEET (ein Moskitonetz ist nicht erforderlich!)
  • Sommerkleidung, Pullover und leichte Jacke für kühle Abende und höhere Lagen (bevorzugt Naturfarben: khaki, beige, ocker, grün, vermeiden sie leuchtendes Blau und schwarz, da diese die Tsetsefliegen anlocken, gilt v.a. für Reisen in den Murchison, Queen und Kidepo NP)
  •  lange Socken/Hose fürs Tracking
  • *Festes Schuhwerk (z.B. Wanderschuhe) und langärmliches Oberteil/lange Hose für das Schimpansen- und Gorilla-Tracking
  • Leichtes Schuhwerk für Ausflüge und Freizeit, z.B. Sandalen/Flip Flops
  • Regenjacke (auch in der Trockenzeit heftige Schauer vor allem im Regenwald möglich)
  • Badekleidung
  • Fernglas
  • Fotoapparat
  • Adapter
  • kleiner Tagesrucksack
  • Sonnenschutz und Sonnenbrille, Kopfschutz
  • Reiseapotheke
  • Taschenlampe

In den meisten Unterkünften haben Sie die Möglichkeit, europäisches Essen zu sich nehmen. Wenn Sie Fisch aus dem Viktoriasee kosten möchten, sind der Nilbarsch und das Tilapia-Filet besonders zu empfehlen. Sie können auch traditionelle Gerichte wie Matoke probieren. Matoke wird aus grünen Kochbananen hergestellt, die nach dem Kochen zerdrückt und zu einer Art Kartoffelpüree verarbeitet werden. Dazu gibt es Reis, Gemüse und Erdnusssoβe. Dieses ungewöhnliche Geschmackserlebnis ist ein typisch ugandisches Gericht und einen Versuch wert.

Alle Unterkünfte wurden sorgfältig von uns ausgewählt. Auf unseren angebotenen Gruppenreisen übernachten wir ausschließlich in komfortablen Mittelklasse-Unterkünften und einigen gehobenen Unterkünften. Bei den maßgeschneiderten Individualreisen bleibt es selbstverständlich dem Reisenden überlassen, welche Art der Unterkunft bevorzugt wird (Zelt, Mitteklasse-Unterkunft, gehobene Unterkunft). Falls eine Unterkunft bereits ausgebucht sein sollte, werden wir versuchen, diese durch eine geeignete Unterkunft zu ersetzen.

Gruppenreisen starten zu einem festgelegten Zeitpunkt und folgen einer vorab festgelegten Route. Sie erkunden das Land zusammen mit anderen Reisenden und sind daher besonders gut geeignet für Alleinreisende aber auch für Paare, Freunde oder Familien. Bei einer Privatreisen können Sie das Reisedatum sowie den Reiseverlauf hingegen selber anpassen. Auch die Art der Unterkünfte sowie Aktivitäten können ganz nach Ihrem Geschmack angepasst werden. Das Auto sowie Ihren Fahrer/Guide haben Sie bei einer Privatreise für sich alleine.

Matoke Tours verfügt über einen eigenen Fuhrpark. Wir stellen Minibusse und Land Cruiser mit Allrad und hochschiebbarem Aussichtsdach für einen exzellenten Ausblick und Fotografiermöglichkeiten bei Pirschfahrten zur Verfügung. Jedem Reisenden ist ein Fensterplatz garantiert. Auβerdem arbeiten für Matoke Tours erfahrene Mechaniker, welche sich vor und nach der Reise zuverlässig um die Wartung der Fahrzeuge kümmern.

Bitte beachten Sie, dass die Straßeninfrastruktur in Uganda vielerorts unzureichend ist und die Straßen und Wege oft sehr uneben und holprig sein können.

Je nach Anzahl der Reisenden bieten wir folgende Fahrzeuge an:
Bis zwei Reisende: Small Landcruiser
Zwei bis Vier Reisende: Regular Landcruiser
Vier bis 6 Reisende: Extended Landcruiser
Bis 7 Reisende: Minibus

Standardmäßig bieten wir unsere Touren im Minibus ab. Gerne können Sie ein Upgrade zu einem der Landcruiser dazubuchen. Kontaktieren Sie dazu Ihren persönlichen Matoke Tours Ansprechpartner für mehr Informationen und Preise.

Natürlich kann Ihre Reise verlängert werden. Wir bieten verschiedenste Verlängerungsmöglichkeiten an, wie z.B. Strandverlängerung auf Sansibar, Schwimmen mit Walhaien auf Mafia Island, Besteigung des Nyiragongo Vulkans in der DR Kongo, Gorilla Tracking in Rwanda, etc. Für mehr Informationen fragen Sie Ihren persönlichen Berater.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich von uns das Landprogramm zusammenstellen zu lassen, wozu wenn nötig auch Inlandsflüge gehören. Die passenden Langstreckenflüge buchen Sie selbst dazu. So können Sie sich Ihre Wunsch-Airline und die optimalste Flugverbindung aussuchen. Zudem bekommen Sie online die besten Preise für Flüge.Wir empfehlen Ihnen für die Suche Flugpreisvergleichsportale, wie SwoodooSkyscanner oder Kayak empfehlen.

Gerne können Sie während Ihrer Tour eine Schule/Berufsschule/Kindergarten ö.ä. besuchen. Unsere Guides haben ein großes Netzwerk und werden Euch auf Wunsch gerne eine entsprechende Einrichtung zeigen.

Wir raten ausdrücklich davon ab persönlich Spenden/Süßigkeiten an Kinder zu geben! Das hat folgenden Grund: Vorallem in ländlichen Gegenden haben Kinder relativ wenig Kontakt mit Europäern. Wenn Sie beim Kontakt mit “Muzungus” (= weißer Reisender) Geschenke von diesen erhalten, entsteht eine Erwartungshaltung gegenüber den nächsten Reisenden.  Daraus hat sich in den letzten Jahren leider teilweise eine regelrechte Bettelkultur entwickelt, die wir im Sinne der Nachhaltigkeit nicht gutheißen können.

Mehr Infos finden Sie hier.

Das Tracking kann je nach Aufenthaltsort der Tiere zwischen 2 und 8 Stunden dauern.

Das Gorilla Tracking setzt eine gute körperliche Fitness voraus. Gegen eine geringe Gebühr von 15$ können Sie von einem Porter begleitet werden, der Ihren Rucksack trägt und Sie an schwierigen Stellen unterstützt.

Gorilla Tracking: Beim tracking besuchen Sie bereits an den Menschen gewöhnte Gorillafamilien. Sie werden eine Stunde bei den Gorillas verbringen und Ihnen beim Essen, Spielen und Kommunizieren zusehen.

Gorilla Habituation: Bei der Gorilla Habituation werden neue Gorillafamilien auf die Präsenz von Menschen vorbereitet. Forscher und Ranger besuchen die Gorillafamilien regelmäßig, beobachten ihr Verhalten und lernen die einzelnen Gorillas besser kennen. Dadurch gewöhnen sich die Gorillas an die Menschen und dulden deren Anwesenheit. Es kann 2-3 Jahre dauern, bevor die ersten Touristen sich dieser Gorillafamilie bei einem normalen Gorillatracking nähern können. Bei der Gorilla Habituation begleiten Sie die Rangernund Forscher und verbringen etwa 4 Stunden bei der Gorillafamilie. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Gorillafamilien um wilde Gorillas handelt. Es kann immer sein, dass diese sich verstecken oder die Habituation vorzeitig abgebrochen wird aufgrund von ungewöhnlichem Verhalten der Gorillas. Die Habituation findet zusammen mit einer Gruppe erfahrener Ranger und Forscher statt, die jahrelange Erfahrung im Umgang mit (wilden) Gorillas haben, und zu jeder Zeit für Ihre Sicherheit sorgen. Die Gorilla Habituation kostet 1.500 USD pro Permit.

Sie können zwischen den vier verschiedenen Gebieten (Buhoma, Rushaga, Ruhija, Nkuringo) des Bwindi Forest wählen, in welchem Sie tracken möchten. Es ist hingegen nicht möglich eine bestimmte Familie zu besuchen. Welche  Familie Sie besuchen, wird am Tag des Trackings vor Ort vom Headrangers ausgewählt und auf die besonderen Anforderungen der Kunden abgestimmt.

Die Wahrscheinlichkeit die Gorillas zu sehen ist sehr hoch. Da es sich bei den Gorillas allerdings um Wildtiere handelt, können wir eine Sichtung nie garantieren. Die Ranger vor Ort werden aber ihr bestmögliches geben, um Ihnen eine Sichtung zu ermöglichen.

In Ruanda ist das Tracking aufgrund des Geländes einfacher als in Uganda, es ist aber mit 750 USD pro Permit teurer. Uganda ist hingegen etwas günstiger (600 USD). Aufgrund der verschiedenen Trackinggebiete in Uganda besteht eine höhere Flexibilität was Unterkünfte und Permitverfügbarkeit angeht.

Da nicht absehbar ist, wie lange das Tracking dauert, raten wir in der Regel davon ab, nach dem Tracking noch eine weitere Aktivität zu unternehmen. Optionale Aktivitäten können je nach Rückkehrzeit kurzfristig vor Ort organisiert werden.

Nein. Alle Permits sind personalisiert und daher von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen.

Uganda ist ein relativ günstiges Reiseland und es reicht, wenn Sie etwa 500 Euro für eine 3-wöchige Reise einplanen. Diese Angabe ist ein Erfahrungswert von bisherigen Reisen. Dennoch hat jeder Mensch unterschiedliche Konsumgewohnheiten und es kann sein, dass sie mehr Geld benötigen werden. Für mehr Informationen fragen Sie Ihren persönlichen Matoke-Tours Reiseberater.

Ihr Fahrer/ Guide: 3 bis 5 USD pro Person/ pro Tag
Gepäckträger: 2 USD für den Gepäckträger im Hotel

5- 10 USD für  den Gepäckträger während des Gorilla Trackings

(Zusätzlich zum Tageslohn in Höhe von 15 USD)

Ranger: 10 – 15 USD Gesamt (geteilt durch die Anzahl der Teilnehmer)
Restaurants: 5 – 10% auf die Gesamtrechnung (In günstigen Restaurants 10%, in teuren Restaurants ein bisschen weniger.)
Hotels: 1 – 2 USD pro Person/ pro Nacht

Die Währung in Uganda ist der Uganda-Schilling (UGS). In allen größeren Städten gibt es Geldautomaten an denen Sie Geld abheben können, falls Sie dies benötigen. Falls Sie Geld tauschen möchten, wird Ihr Driver/Guide Ihnen dabei behilflich seine, eine professionellen Wechselstube in Kampala oder Entebbe zu finden. Wir raten dringend von einem Geldtausch bei Straßenhändlern und unauthorisierten Wechselstuben ab.

Es ist von Vorteil, Bargeld in US-Dollar mitzunehmen. Sie können das Einreisevisum am Flughafen Entebbe (z.Zt. 50 US-Dollar) und einige touristische Aktivitäten damit bezahlen. Der US-Dollar kann zudem auf jeder Bank bzw. Wechselstube problemlos in die Landeswährung getauscht werden. Beachten Sie jedoch, dass Dollarscheine, die vor 2001 ausgegeben wurden, in Uganda nicht als Zahlungsmittel akzeptiert werden! Für größere Scheine (50 US-Dollar, 100 US-Dollar) bekommen Sie teilweise günstigere Umtauschkurse als bei kleineren Scheinen. Der Umtausch von Euro in die Landeswährung Uganda Schilling ist ebenso in Banken und Wechselstuben in allen größeren Städten möglich. Schweizer Franken können Sie ausschließlich in der Hauptstadt Kampala und oft nur zu einem ungünstigen Umtauschkurs wechseln.

Das Bezahlen mit Kreditkarte ist in Uganda nur in großen Hotels, gehobenen Geschäften oder Restaurants und bei internationalen Mietwagenfirmen möglich. Wenn Sie Uganda- Schillinge benötigen, können Sie diese mit Ihrer Kreditkarte und Ihrem PIN-Code am Geldautomat größerer Bankinstitute abheben. Einige Banken zahlen die Landeswährung auch bei Abbuchung mit der Kreditkarte aus. Beachten Sie bitte, dass Sie diese Banken nur in den größeren Städten des Landes zu finden sind und die Geldautomaten oftmals nur für VISA-Karten zugelassen sind. Zudem besteht immer die Möglichkeit, dass die Geldautomaten nicht funktionieren. Deswegen empfehlen wir Ihnen, dass sie Bargeld mitbringen.

Staatsbürger eines EU-Mitgliedslandes oder der Schweiz benötigen für Uganda ein Visum und einen bei Einreise noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass.Falls Sie Uganda und Ruanda miteinander kombinieren, können Sie ein East Africa Visum beantragen.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Bestimmungen jederzeit ändern können. Informieren Sie sich daher rechtzeitig vor Abreise bei der jeweiligen Botschaft oder dem jeweiligen Konsulat in ihrem Heimatland.

Seit dem 01.07.2016 ist es zwinged erforderlich Visaanträge vor Reiseantritt online über folgendes Online-System zu stellen: https://visas.immigration.go.ug/

Bei der Beantragung muss ein Gelbfieber-Impfnachweis, eine Kopie des Passes sowie ein aktuelles Passfoto hochgeladen werden.

Bitte geben Sie bei „Contact in Uganda“ unsere Kontaktdaten an:

Matoke Tours

Plot 3680, Block 244 Muyenga

P.O. Box 1881, Kampala

Office line: +256 (0) 393 202 907

Bitte beachten Sie, dass sich diese Bestimmungen jederzeit ändern können. Informieren Sie sich daher rechtzeitig vor Abreise bei der jeweiligen Botschaft oder dem jeweiligen Konsulat in ihrem Heimatland.

Das Visum kostet derzeit 50 USD für eine einmalige Einreise.

Generell ist Uganda ein sicheres Reiseland, auch für alleinreisende Frau bzw. mit Kindern. Ein Gespür für angemessenes Verhalten sollte dennoch vorhanden sein. Beschränkungen grundsätzlicher Art sind allerdings nicht nötig. Ugander sind im Allgemeinen sehr gast- und kinderfreundlich.

Wir sind nicht autorisiert, Ihre Fragen in Bezug auf Reisegesundheit zu beantworten! Wir empfehlen Ihnen, Ihren Hausarzt, Ihre Auslandsreisekrankenversicherung oder ein Tropeninstitut mindestens 8 Wochen vor der Abreise zu kontaktieren. Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte beim Auswärtigen Amt. Derzeit wird eine Gelbfieberimpfung für die Ausstellung eines Visums benötigt.

Eine Malaria-Prophylaxe ist dringend zu empfehlen. Sprechen Sie hierzu vorab mit Ihren Arzt und/oder einem Tropeninsitut in Ihrer Nähe. Weitere Informationen erteilt auch das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg, +49 (0) 4042818-0, Internet: www.gesundes-reisen.de.

Reiserücktrittversicherungen können Sie bequem über einen privaten Anbieter in Deutschland abschließen